Prof. Rudolf Kruse received the IEEE CIS Pioneer Award

11.07.2018 -  

Professor Rudolf Kruse received the IEEE CIS Pioneer Award for his works on Fuzzy Systems in the award ceremony which took place at IEEE World Congress on Computational Intelligence (WCCI) on 11th July in Rio de Janeiro.

Hohe Auszeichnung für Magdeburger Informatiker 

Rudolf Kruse, Professor an der Fakultät für Informatik der OVGU Magdeburg, wurde auf dem IEEE World Congress on Computational  Intelligence in Rio de Janeiro vor 1500 Tagungsteilnehmern der renommierte Fuzzy Systems Pioneer Award überreicht.   Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) ist der weltweit größte Berufsverband von Ingenieuren aus den Bereichen Elektrotechnik und Informationstechnik.  Ein Pioneer Award gehört zu den höchsten Auszeichnungen der IEEE. 

Mit dem Fuzzy Systems Pioneer  werden seit dem Jahr 2000 frühe Konzepte und nachhaltige Entwicklungen auf dem Gebiet der Fuzzy-Systeme gewürdigt. Fuzzy Methoden erlauben die computergestützte Handhabung von impräzisen und unsicheren Informationen.  Kruse erhielt die  Auszeichnung  für die „Entwicklung von Lernverfahren für Fuzzy-Systeme in Theorie und Anwendungen“.    Fuzzy Systeme gehören wie Künstliche Neuronale Netze, Evolutionäre Algorithmen und Schwarmintelligenz zu den naturanalogen Verfahren und werden  unter dem plakativen Begriff computational intelligence (CI) zusammengefasst.  Kruse entwickelt auch nach seiner Emeritierung weiterhin Assistenzsysteme mit Hilfe von CI-Methoden.

 

Kruse Rio 2018.jpg

 

 

Last Modification: 23.07.2018 - Contact Person:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: